11

Interview mit Sandra Starke

Profi-Fussballerin bei RB Leipzig und ehemalige Nationalspielerin

"Nach der Diagnose wusste ich erst mal nicht, was das für mich und den Sport bedeutet. Heute habe ich meinen Weg gefunden und möchte besonders Kindern und Jugendlichen Mut machen, ihrer sportlichen Leidenschaft weiterhin nachzugehen."

 

Mit der Diagnose Diabetes mellitus Typ 1 im Jahr 2018 stand Sandras Leben erstmal kurz auf dem Kopf. 1993 geboren in Namibia begann ihre fussballerische Karriere schon "in den Kinderschuhen". Sandras Vater war Fussball-Trainer in der namibischen Liga, ihr Bruder Manni spielt auch in der deutschen Bundesliga. 2009 startete Sandra in der deutschen Liga bei Turbine Potsdam, danach ging sie für mehrere Jahre zum SC Freiburg bevor sie dann 2021 zum VFL Wolfsburg wechselte. Mit Wolfsburg wurde sie deutsche Meisterin! Aktuell spielt Sandra für RB Leipzig.

Die Diagnose kam unverhofft und hat erstmal viele Fragezeichen aufgeworfen. Damals noch beim SC Freiburg war Sandra in guten Händen. Mit ihrem Trainerteam, der ärztlichen Betreuung und der engen Zusammenarbeit mit  der erfahrenen Diabetesberaterin Ulrike Thurm, die selbst sportbegeistert ist und Diabetes Typ 1 hat, hat Sandra ihre individuelle Einstellung gefunden, wie sie ihren Blutzucker bei großer sportlicher Belastung bei Spielen und während des Trainings im Zielbereich hält. 

Im Interview mit Ivo erzählt Sandra davon, wie ihr Umfeld und auch das Team auf die Diagnose reagiert haben, wie sie es schafft, ihre Blutzuckerwerte beim Training und bei Spiele im Auge zu behalten, welche Sport-KEs sie dabei isst und warum sich Training und Spiele stark voneinander unterscheiden. 

Zum Weltdiabetestag 2020 machte Sandra ihren Diabetes bekannt und setzt sich seitdem für mehr Sichtbarkeit ein. Dabei ist sie offizielle Botschafterin für Abbott Diabetes Care und FreeStyle Libre 3 und möchte besonders Kinder und Jugendliche dabei unterstützen und motivieren, ihrer Lieblingssportart trotz und gerade wegen dem Diabetes weiter nachzugehen. Mehr dazu im Interview...

Mit freundlicher Unterstützung von Abbott und FreeStyle Libre 3

Das Interview wurde unterstützt von Abbott und FreeStyle Libre 3, vielen Dank für die freundliche Unterstützung. Abbott / FreeStyle Libre 3 hatten keinerlei Einfluss auf die Inhalte dieses Interviews. 

"Wir von Abbott sind der Überzeugung, dass Menschen mit Diabetes die Freiheit haben sollten, ein gesünderes, aktives Leben zu genießen. Unsere Systeme helfen Menschen mit Diabetes, sich einfacher und effektiver um ihre Gesundheit zu kümmern.

Unsere Messgeräte liefern präzise Ergebnisse und übersichtliche Berichte für die Therapiesteuerung. Zudem bieten sie eine Vielzahl an Funktionen für die individuellen Anforderungen von Menschen mit Diabetes. Unser innovatives kontinulierliches Glukose Messsystem FreeStyle Libre ersetzt das routinemäßige Fingerstechen – eine Revolution in der Welt der Zuckermessung. Darüber hinaus bietet Abbott mit FreeStyle plus Ich eine Plattform, auf der NutzerInnen Ernährungstipps, Bewegungsübungen, Erfahrungsberichte oder Hilfestellungen für den Alltag finden - alles aus einer Hand."

Mehr Infos findest du auf der Website von FreeStyle Libre 3.